Die Spannung steigt, das TeamRuhr steht kurz vor seinem dritten Ligaspiel am dritten Spieltag. Die Gegner: die Düsseldorf Typhoons, ein Name, der aus der letzten Saison gut in Erinnerung geblieben ist. 

Die Typhoons betreten das Feld mit einer makellosen Weste und starten gegen uns in ihre Football-Saison 2024. Währenddessen ist das TeamRuhr bereits mitten im Geschehen und findet sich mit einer Bilanz von 1:1 auf dem dritten Platz der Tabelle wieder.

Die schmerzhafte Niederlage vom vergangenen Sonntag ist bereits Vergangenheit, denn am Montag wurde sie intensiv mit Videomaterial analysiert. Nun heißt es, einige kleinere Anpassungen vorzunehmen, um zurück auf die Erfolgsspur zu gelangen.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Defense aus den letzten Spielen. Wir haben gegen die SG aus Münster nur 7 Punkte zugelassen. Im Saison Verlauf haben wir insgesamt vier Interceptions und 2 Fumbles geforced und recovered, in lediglich 2 Spielen. Jetzt müssen meine Defense Coaches und Ich dafür Sorgen dass wir dieses Level konstant halten und weiterhin unsere Offense in eine gute Field Position bringen.“ sagt Defensive Coordinator Leonard „Eisenherz“ Lohmer.

“Ein großer Faktor für Samstag wird sein, dass wir die Offense besser ans Laufen bekommen. Das macht die Spieler mutiger und stärkt vor allem deren Selbstbewusstsein. In der Defense müssen wir, wie unser DC schon gesagt hat, an die Leistungen von den letzten Spielen anknüpfen und das Level halten. Setzen wir das geplante um, ist für Samstag ein spannendes Spiel vorprogrammiert. Die Anspannung und die Vorfreude sind jetzt schon deutlich zu spüren.” fügt HC Thomas Glück hinzu.